DJK Augsburg-Lechhausen 1920 e.V.

Vor den Sommerferien fanden bei der Aikidoabteilung der DJK Lechhausen Prüfungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene statt. Es startete mit der ersten Prüfung und somit zum 6. Kyu Weißgurt Arsenij G., der hierfür 6 Monate trainiert hatte. In dieser Prüfung kommt es auf die Grundlagen an, die der Schüler vorzeigen muss. Ausweichbewegungen, verschiedene Abrolltechniken und ein paar einfache Techniken wurden von den Prüfern Kai Schäfer 3. Dan Aikido und Alexander Modes 3. Dan Aikido verlangt.

Danach wurde es bei seinem Bruder Thomas G. schon anspruchsvoller, der seine Prüfung zum 3.Kyu Grüngurt unbedigt bestehen wollte und seit seiner Prüfung zum 4.Kyu Orangegurt sehr fleißig dafür trainiert hat, inkl. vieler Kinderlehrgänge in ganz Bayern.

Arsenji und Thomas konnten bei ihren Prüfungen vollends überzeugen und sich über ihr Aufrücken in den jeweils nächsten Kyu freuen. Weiter ging es mit Leonhard B. und Konstantin S., die beide ihren 2. Kyu Blaugurt bestehen wollten. Hierfür mussten sie - wie auch schon Thomas G. vor ihnen – erst einmal stichpunktartig Techniken aus den vorhergegangen Prüfungen vorzeigen. Nachdem das ganz gut geklappt hatte, ging es an das Blaugurtprogramm. Hier zeigten sie eine Menge Handhebeltechniken, Wurftechniken und auch "Hamnihandachi Waza", bei dem der Angreifer steht und der Technikausführende kniet. Da beide schon sehr früh mit Aikido angefangen hatten, konnten Sie eine Vielzahl an Techniken perfekt vorzeigen. Bei den neuen Techniken, die sie für den Blaugurt benötigten, kamen sie zwar teils etwas ins Straucheln, konnten die Prüfung aber trotzdem bestehen.

Das Beste kommt zum Schluss – und das war bei Florian S. so, der mittlerweile seit fast 15 Jahren Aikido betreibt, die Prüfung zum 1. Dan. Florian hat lange und zielstrebig auf diese Schwarzgurtprüfung zum 1.Dan hingearbeitet. Bei ihm kamen fast alle erdenklichen Technikvariationen dran. Von Wurftechnik über Hebeltechniken und "Hamnihandachi Waza" bis hin zu Techniken mit dem "Jo" Holzstab, "Bokken" Holzschwert und "Tanto" Holzmesser. Florian musste auch ein sogenanntes "Randori", einen freien Kampf, vorzeigen, bei dem er über 1 Minute mit 2 Angreifern auskommen muss die unermüdlich von vorne oder hinten angriffen. Florian legte die Prüfung ohne Probleme ab und so konnte er seine Urkunde und seinen lang ersehnten Schwarzgurt entgegennehmen. Diesen haben wir auch ganz traditionell mit dem "Sayonara Nikkyo" Doppelhandhebel und viel Sake belohnt.

 

Am „Tag des Ehrenamtes“ des BLSV-Bezirks Schwaben in Obergünzburg wurden insgesamt 65 Persönlichkeiten für ihre herausragenden ehrenamtlichen Leistungen ausgezeichnet. Unter ihnen waren mit Dieter Hallischafsky und Annemarie Beischlag auch zwei Mitglieder der DJK Augsburg-Lechhausen. Dieter Hallischafsky ist seit 1970 bei der DJK Lechhausen, gründete und führte ab 1972 die Tennisabteilung bis zu einem Stand von 600 Mitgliedern im Jahr 1992. Nach der Fusion mit der DJK ULF übernahm Dieter Hallischafsky den 1. Vorsitz des Gesamtvereins, ein Amt, das er bis heute ausfüllt und auch noch bis zu seinem 50-jährigen Dienst-Jubiläum im Jahr 2022 weiterführen möchte. Annemarie Beischlag ist seit über 35 Jahren im Verein und engagiert sich als Abteilungsleiterin Gymnastik und nach der Fusion mit der DJK ULF 1992, an der sie maßgeblich beteiligt war, bis 2012 das Amt der 2. Vorsitzen-den. Als Gymnastik Fachwartin des DJK Diözesanverbands Augsburg sorgt sie auch außer-halb des Vereins für das Wohl ihrer Sportart. Die Ehrungen wurden vom Bezirkstagspräsiden-ten Martin Sailer und den BLSV-Vizepräsidenten Bernd Kränzle vorgenommen.

Annemarie Beischlag und Dieter Hallischafsky wurden beim Tag des Ehrenamtes vom BLSV Bezirk Schwaben ausgezeichnet. Annemarie Beischlag und Dieter Hallischafsky wurden beim Tag des Ehrenamtes vom BLSV Bezirk Schwaben ausgezeichnet.

Liebe Annemarie, lieber Dieter, vielen, vielen Dank für Euer langjähriges und tatkräftiges Engagement zum Wohle der DJK Augsburg-Lechhausen und ihrer Mitglieder!

Puhh, jetzt erstmal durchschnaufen: Zum Abschluss der Hitzewelle der vergangenen Tage stieg das größte G-Junioren Turnier im Bezirk Schwaben des Bayerischer Fußball-Verband e.V. auf unserer Sportanlage. Mit dabei waren der SC Oberbernbach 1974 e.V., die Sportfreunde Friedberg Team Fussball, der TSV Firnhaberau (2 Mannschaften), der TSV 1958 Dasing e.V., der FC Augsburg-Hochzoll 1928 e. V., die DJK Augsburg-Hochzoll e.V., der Polizei SV Augsburg Fußball, der TSV Schwaben Augsburg, der TSV Königsbrunn e.V., der SV Hammerschmiede, der TSV Gersthofen Jugend, der FC Stätzling, der SSV Alsmoos-Petersdorf und nicht zuletzt die zwei Mannschaften des Gastgebers.

Trotz einiger Anrufe und Erkundigungen, ob das Turnier bei diesen Temperaturen überhaupt gespielt wird, erschienen alle Mannschaften pünktlich auf der Sportanlage. Alleine dies ist schon bemerkenswert und freut uns sehr! Vielen Dank dafür! Die insgesamt 16 Mannschaften spielten zunächst auf 3 Feldern in 2 Gruppen im Modus "Jeder-gegen-Jeden", bevor es zum Abschluss noch Platzierungsspiele gab. Hervorragende Stimmung, tolle Fans, ein Auftritt der DJK Showtanzgruppe und nicht zuletzt spannende, torreiche und faire Spiele ermöglichten es, an diesem heißen Tag jede Menge Spaß auf der Sportanlage der DJK beim gemeinsamen Spiel zu haben. Alle Ergebnisse sind unter https://www.meinturnierplan.de/showit.php… einsehbar.

Vielen Dank an alle Helfer, Trainer, Betreuer, Eltern und Spieler für die Unterstützung. Nicht zu vergessen natürlich die VR-Bank, welche inzwischen schon das 10. Jahr in Folge das Turnier unterstützt hat.

DJK Lechhausen VR Bank Bambini Cup 2019 2DJK Lechhausen VR Bank Bambini Cup 2019 12DJK Lechhausen VR Bank Bambini Cup 2019 19DJK Lechhausen VR Bank Bambini Cup 2019 22DJK Lechhausen VR Bank Bambini Cup 2019 26DJK Lechhausen VR Bank Bambini Cup 2019 33DJK Lechhausen VR Bank Bambini Cup 2019 41